• Flag
  • Flag

PRIDE-HD (Pridopidine)

Pridopidine (früher auch ACR-16 genannt) hat in zwei unabhängigen klinischen Studien des EHDN und der HSG die in der motorischen Bewertungsskala UHDRS-TMS gemessenen motorischen Symptome etwas verbessert (De Yebenes, ..., Reilmann, ... et al. 2011 und Huntington Study Group Hart Investigators 2013). Der UHDRS-TMS verbesserte sich in beiden Studien in der mit 2x45 mg behandelten Gruppe im Vergleich zu Plazebo um ca. 3 Punkte; obgleich die bisherigen Studienergebnisse nicht für eine Zulassung des Medikaments ausreichen, unterstützen die klinischen Beobachtungen einen biologischen Effekt des Medikaments (Reilmann 2013). In der im Frühjahr 2014 beginnenden neuen Studie PRIDE-HD soll primär untersucht werden, ob eine höhere Dosis von Pridopidine einen größeren klinischen Effekt hat. Dazu werden vier Dosen, 2x45mg (die bisher erfolgreich eingesetzte Dosis), 2x67,5mg, 2x90mg und 2x112,5mg (also allesamt höhere Dosen) im Vergleich zu Plazebo über eine 6 monatige Behandlungsdauer verglichen. Patienten mit motorischen Symptomen, die an der Studie teilnehmen möchten, müssen gewisse Kriterien erfüllen. Sinnvoll ist vorab eine telefonische Anfrage in unserer Studienambulanz - Tel. 0251-788-788-0.

Die Studie wird von der Pharmafirma TEVA aus Israel finanziert.