• Flag
  • Flag

Kooperationspartner

Robi Blumenstein, C.E.O. der amerikanischen "Cure-Huntington's Disease Initiative Foundation" (CHDI-Foundation), hat die Arbeit von Dr. Reilmann und seinem Team in Münster seit ca. 10 Jahren nachhaltig unterstützt. Durch das langfristige Engagement der CHDI-Foundation ist die Gründung des George-Huntington-Instituts in Münster ...

Bernhard Landwehrmeyer, Vorsitzender des Exekutivkomitees des Europäischen Huntington Netwerks und Gründungsvater und dynamischer Ideengeber der EHDN, hat den Aufbau des Huntington Schwerpunkts in Münster von Beginn an großzügig und vielfältig unterstützt. Katrin Barth von der Zentralen Koordination des EHDN an ...

Seit 2007 besteht eine enge Kollaboration mit der Huntington Arbeitsgruppe von Sarah Tabrizi am National Hospital for Neurology and Neurosurgery, UCL, London, vor allem bei der Validierung neuer Biomarker, wie z.B. dem Q-Motor, das seit 2007 in London in Anwendungsstudien wie TRACK-HD und TRACK-ON-HD eingesetzt wir...

Seit 2007 besteht eine enge Koperation mit dem Center for Molecular Medicine and Therapeutics der University of British Columbia in Vancouver, Canada, mit Blair Leavitt und Michael Hayden und ihren Teams. In Kooperation mit der UBC wurden Q-Motor Untersuchungen in Korrelation mit Magnet-Resonanz-Spektroskopie durchgeführt. Blair Leavitt ist E...

Cornelius Faber ist im Bereich der Bildgebung Partner in von der CHDI Foundation geförderten Projekten. Mit Unterstützung von Nina Nagelmann und anderen Mitgliedern der von Herrn Faber geleiteten Arbeitsgruppe für Experimentelle Magnetresonanz werden neue Sequenzen für die Bildgebung u.a. von Modellsystemen der Huntington'schen

...

Michael Deppe und sein Team von der Klinik für Allgemeine Neurologie des Universitätsklinikums Münster sind in mehrere Bildgebungsprojekte mit transgenen Huntington Tiermodellen sowie in humane Untersuchungen von quantitativ motorischen Endpunkten (Q-Motor) in Korrelation zu zerebralen Veränderungen im MRT mit einem besonderen ...

Mit Daniela Berg und Walter Maetzler vom Hertie Institut für Hirnforschung und der Neurologischen Klinik des Unversitätsklinikums Tübingen besteht eine lngjährige Kooperation in der Entwicklung und Validierung neuer quantitativ motorischer Endpunkte, z.B. der Q-Motor Batterie, bei vor allem Parkinson Patienten. Im Rahmen der TR...

Mit Raymund Roos, Direktor der Klinik für Neurolgie des Leiden University Medical Center (LUMC), besteht eine langjährige Kollaboration im Bereich der Erforschung motorischer Symptome der Huntington'schen Erkrankung. Raymund Roos leitet zusammen mit Ralf Reilmann die "EHDN Arbeitsgruppe Motorischer Phänotyp". In dieser Arbeitsgrupp...

Steve Dunnett, Anne Rosser, Monika Busse, Lori Quinn & Team vom "Center for Brain Repair" der Cardiff University sind Partner in mehreren Projecten, z.B. REPAIR-HD, ExeRT-HD, Klinischen Studien und anderen Projekten mit Q-Motor Untersuchungen.

...

Mit David Craufurd und seinem Team von der University of Manchester werden mehrere klinische Studien durchgeführt. Zudem untersuchen wir den Zusammenhang von motorischen und psychiatrischen Veränderungen im Rahmen der TRACK-HD und TRACK-ON-HD Studie. In dem von der Europäischen Union geförderten EUFP7 Programm kooperieren wir in

...

Ferdinando Squitieri und sein Team im Zentrum IRCCS Neuromed in Pozzilli sind seit Jahren Partner in klinischen Studien mit Huntington Patieten. Ferner laufen verschiedene auf Q-Motor Untersuchungen basierende Projekte an. Ferdinando Squiteri hat ferner eine Vereinigung für Huntington Patienten in Italien ins Leben gerufen, die "Liga Italiana...

Anne-Catherine Bachoud-Lévy is a close collaborator in projects such as the REPAIR-HD grant of the EU-FP7 program and in several clinical trials and projects targeting cognitive assessments of HD. 

...

Seit 2009 besteht eine Enge Kooperation mit Jenny Morton von der University of Cambridge bei der Entwicklung von Großtiermodellen der Huntington'schen Krankheit. Jenny Morton hat langjährige Expertise in der Entwicklung von Tests in der präklinischen Forschung.&nbs...

Mit Michael Schäfers, Andreas Jacobs, Sven Hermann und dem Team vom European Institute for Molecular Imaging der Westfälischen Wilhelms Universität Münster besteht eine langjährige Kooperation in der bildgebenden Darstellung von Tiermodellen der Huntington'schen Krankheit...

Mit Alexandra Dürr besteht seit 2007 eine Kooperation in der Validierung von Q-Motor Endpunkten im Rahmen der TRACK-HD Studie und seit Ende 2013 im Rahmen einer von Pfizer gesponsorten Phase I Studie mit Huntington Patienten.

...

Mit Michael Benatar von der University of Miami, FL, USA, erforschen wir die Manifestation und Progression motorischer Defizite in verschiedenen Kohorten sporadischer und genetisch bedingter Amyotrophischer Lateralsklerose (ALS) in mehreren u.a. vom National Institute of Health (NIH) geförderten Projekten.&nb...

In Kooperation mit Hugh Rickards werden mehrere klinische multizentrische Studien durchgeführt. Zudem untersuchen wir gemeinsam motorische Symptome von Tourette Patienten mir Q-Motor Systemen.

...

Mit Friedemann Paul und Team sowie Kollegen am Neurocure Exzellenzcluster der Cahrté in Berlin besteht eine langjährige Kooperation in der Entwicklung motorischer Biomarker für klinische Studien, u.a. für Patienten mit Multipler Sklerose, Myasthenie, CIDP und HNPP...

Michael Geschwind und sein Team von der University of California in San Francisco kooperieren in der Untersuchung von Q-Motor Defiziten von Patienten mit Prionen Erkrankungen.

...